Webprogrammierung

January 26, 2012Posted by Stoni


Smartphone Firewall

Das Smartphone zählt bei vielen Anwendern längst zu den beliebtesten Kommunikationsmitteln überhaupt. Das reine Telefonieren oder das Versenden simpler SMS ist dabei jedoch oft bereits zur Nebensache geworden. Vielmehr geht es den vorwiegend jugendlichen Nutzern vorrangig darum, die Erlebnisse ihres Tages mit dem Smartphone via Twitter zu kommunizieren und mit Freunden und Bekannten zu teilen oder beispielsweise auch bei Anbietern wie eBay die neuesten Schnäppchen zu ergattern. Günstige Flatrates für mobiles Surfen im Internet und der rasend schnelle LTE-Standard, über den viele Smartphones bereits verfügen, machen dies möglich.

Online-Risiken

Was dabei jedoch im Überschwang des heute technisch Möglichen geflissentlich übersehen wird, sind die größten Gefahren, die jedes Smartphone bedrohen. Zu diesen zählen vorrangig Diebstahl, Pishing und Malware. Die Kriminalstatistik weist aus, dass etwa jedem zehnten Deutschen das Smartphone gestohlen wird. Mehr als 75 % der gestohlenen Geräte tauchen jedoch nie wieder auf und mit ihnen sind oft viele sensible Daten und Dateien verloren: Zahlungsdaten, SMS, E-Mails, persönliche Fotos! Es gibt also dutzende Gründe, um sein Smartphone mit einer Mobile Security Suite vor diesen Szenarien wirksam zu schützen! Die Security Software ist zwar stromintensiv und verbraucht beträchtliche Ressourcen des Akkus, doch verhindert sie beispielsweise wirksam, dass ein Dieb die auf dem Smartphone gespeicherten Daten abrufen und verwenden kann. Eine Security Software verhindert ebenso, dass ein Langfinger die SIM-Karte des gestohlenen Smartphones einfach austauschen kann, um das Gerät auf diese Weise für den Besitzer unerreichbar zu machen. Jedoch ist die Smartphone Firewall auch zur Abwehr der latenten Malware-Gefahr sinnvoll, die bekanntlich überall im mobilen Internet auf den Anwender lauert. Obwohl das Laden der diversen Apps, das Smartphone-User meist von offiziellen Stores wie Google Play durch App-Kauf realisieren, nur ein vergleichsweise geringes Risiko birgt, um das Smartphone mit Malware zu infizieren, kann bereits durch einfaches Surfen im mobilen Internet mit einem Android-Browser oder einem beliebigen App-Browser und durch das Anklicken dubioser Seiten, eine Infizierung des Smartphones mit Malware einsetzen.

Empfehlungen

Zu den Grundfunktionalitäten, die eine Smartphone Firewall daher aufweisen sollte, gehören heute Malware-Scanner, Diebstahlschutz und Anti-Spam. Da viele dieser Sicherheitsprodukte für Smartphones bereits kostenlos herunter geladen werden können, ist ihre Anwendung dringend zu empfehlen. Die Firma Secunia bietet auch Lösungen für Unternehmen zb im Bereich 3rd party sc2012 patch management, einem der wichtigsten Bereiche der Internetsicherheit . Zu den von Computer-Bild getesteten Lösungen zählen AhnLab V3 Mobile, Avast Mobile Security, Bitdefender Mobile Security Premium, ESET Mobile Security, F-Secure Mobile Security, Ikarus mobile.security, Kaspersky Mobile Security, Lookout Premium, Quick Heal Total Security, Sophos Security and Antivirus, Trend Micro Mobile Security, Webroot SecureAnywhere Mobile und Norton Mobile Security.